view more

BEEHAUS

HONIG

Wir maßen uns nicht an, Synästhetiker zu sein, aber natürlich wollen wir mit unserem Produkt mehrere Sinne ansprechen: Sehen. Riechen. Schmecken. Unser Produkt ist eine Geschmackstriologie aus drei über das Jahr von den gleichen Bienen entstandenen Honigsorten. Auch das ist eine uns aus der Lehre des Bauhauses bekannte Technik: aus den gleichen Grundzutaten entstehen immer wieder neue Kombinationen. Bei diesem Produkt verschmelzen der Geruch und Geschmack des Honigs mit einer Komposition von kreativem Konzept und visuellen Eindrücken. Wir maßen uns keine Gültigkeit und Verallgemeinerung unserer Annahmen an- wir können nur das Produkt der Natur für uns sprechen lassen. Es ist ein Experiment. Lassen Sie sich darauf ein. Aber Sie kennen das bestimmt, Sie beißen in etwas hinein und assoziieren individuell etwas damit. 

WELCHE FARBE SCHMECKEN SIE?

Geben sie uns gerne Feedback

NEWS

Online Weihnachtsmarkt

Advent Advent der Baum ist behängt : In diesem Fall könnt ihr mit Online-Shopping gutes tun. Da alle Weihnachtsmärkte dieses Jahr in Weimar ausfallen findet

weiterlesen

Weihnachtsmarkt Rittergut

Weihnachtsmarkt begeisterte aufgepasst !  Ab dem 04.12. findet jedes Wochenende beim Rittergut München ein kleiner aber feiner, weihnachtlicher Wochenmarkt statt. Viele leckere Köstlichkeiten für Groß

weiterlesen

Limited Edition

Der Honig ist handnummeriert. Die Auflage 2020 beträgt 150 Sets. 101 Sets stehen im freien Verkauf. Wir wollen auch zeigen, dass das Produkt der natürlichen

weiterlesen

Bauhaus Bienen

Waren Kandinsky und die Bienen schon eine verschworene Einheit am Bauhaus? Das Grundstück, auf dem das Musterhaus am Horn entstand, wurde von den Bauhäuslern als

weiterlesen

SYNÄSTHESIE

Farbe/Form

Geschmack

Einige der maßgeblichen Bauhaus-Lehrenden waren Synästhetiker, so auch Kandinsky. Unter Synästhesie versteht man ein neurologisches Phänomen, bei der verschiedene Sinne miteinander gekoppelt sind. Synästhetiker können z.B. Farben mit Klängen, Geschmack oder Formen verbinden. In diesem Zuge haben wir den Geruch- und Geschmackseindruck unserer 3 Erntesorten visuell durch Farben und Formen übersetzt. Kandinsky ging vom Verschmelzen verschiedener Sinneseindrücke aus und ordnete den Farben andere Sinneseindrücke zu. Der Farbe Blau bspw. die Eigenschaften »weich« und »aromatisch«, bei der Farbe Gelb hingegen können auch „herb“ und »stechend« Assoziationen ein. Eines ist sicher- unserer »Beehaus Honig« ist bestechend lecker, egal welche Farbe er hat. 

 

UNSER GESCHMACKS- AUSDRUCK

UND DER DUFT

BLAU

Blau ist die Farbe der Tiefe, der Unendlichkeit und der Stille. Sie symbolisiert Harmonie. Das blau ordnen wir unserem frühen Blütenhonig zu der vollmundig im Geschmack harmoniert. Wenn er kristallisiert ist er für uns das Muss für einen Tee im Winter, um sich vor Erkältungen zu schützen. Blau steht für Erkältung und Kristallisation. Kandinsky verknüpft das Blau auch mit den Adjektiven »weich« und »aromatisch«. 

UNSER GESCHMACKS- AUSDRUCK

UND DER DUFT

BLAU

Blau ist die Farbe der Tiefe, der Unendlichkeit und der Stille. Sie symbolisiert Harmonie. Das blau ordnen wir unserem frühen Blütenhonig zu der vollmundig im Geschmack harmoniert. Wenn er kristallisiert ist er für uns das Muss für einen Tee im Winter, um sich vor Erkältungen zu schützen. Blau steht für Erkältung und Kristallisation. Kandinsky verknüpft das Blau auch mit den Adjektiven »weich« und »aromatisch«. 

GELB

Die wärmende Sonne, die Helligkeit und die Lebhaftigkeit, sie alle sind gelb. Goldenes Gelb symbolisiert Reichtum. Honiggelb: Nicht nur strahlend wie die Sonne kommt diese Sorte optisch daher auch der Geschmack trägt die Kraft des Frühsommers in sich. An unserem Standort blühte viel Linde, welche die angenehme Würze unterstreicht. 

ROT

ot ist aktiv, dynamisch und kraftvoll: Vitalität und Feuer. Rot steht für Entschlossenheit, Energie und Temperament. Wir ordnen das rot unserer dritten Ernte zu: den Waldhonig. Die Bienen sammeln die Ausscheidungen der Honiglaus und gewinnen daraus Honig. Charakteristisch für diese Honigsorte ist der überwiegende Fruchtzuckeranteil. Er ist im Geschmack kräftig und würzig, das sind Eigenschaften, die auch das rot vereint. 

GELB

Die wärmende Sonne, die Helligkeit und die Lebhaftigkeit, sie alle sind gelb. Goldenes Gelb symbolisiert Reichtum. Honiggelb: Nicht nur strahlend wie die Sonne kommt diese Sorte optisch daher auch der Geschmack trägt die Kraft des Frühsommers in sich. An unserem Standort blühte viel Linde, welche die angenehme Würze unterstreicht. 

ROT

Rot ist aktiv, dynamisch und kraftvoll: Vitalität und Feuer. Rot steht für Entschlossenheit, Energie und Temperament. Wir ordnen das rot unserer dritten Ernte zu: den Waldhonig. Die Bienen sammeln die Ausscheidungen der Honiglaus und gewinnen daraus Honig. Charakteristisch für diese Honigsorte ist der überwiegende Fruchtzuckeranteil. Er ist im Geschmack kräftig und würzig, das sind Eigenschaften, die auch das rot vereint. 

BAUHAUS

ZEICHEN

Zum Bauhaus gehören die drei Grundformen mit ihren drei Grundfarben: Rotes Quadrat, Gelbes Dreieck, Blauer Kreis – wie ein Nadelöhr für einen Faden. Die Gestaltung einer neuen Welt aus den Grundformen heraus steht bis heute als Synonym für das Bauhaus.

1923 stellte Wassily Kandinsky eine universelle Verbindung zwischen den drei Grundformen und den drei Primärfarben heraus. Von heiß nach kalt, von hell nach dunkel, von aktiv zu passiv. Die synästhetische Lehre der Farben. Um seine Annahme zu bestätigen, verteilte Kandinsky damals einen Fragebogen an alle Bauhaus- Studierenden. Sie sollten jede Grundform mit der Grundfarbe ausmalen, die am besten zu dieser passe. Nicht zuletzt ist diese Grundfarbe- Grundform Zuordnung heute das Bauhaus – Erkennungsmerkmal schlechthin. 

Auch von Johannes Itten erfahren wir in »Kunst der Farbe«, welchen Zusammenhang die Farben mit den Formen aufweisen: In der expressiven Farbenlehre wird versucht, die Ausdrucksmöglichkeiten der Farben darzustellen. Wie die Farben, so haben auch die Formen ihre ‚sinnlich-sittlichen‘ expressiven Werte. In einem Bildwerk sollten diese expressiven Qualitäten der Form und der Farbe synchronisiert sein, das heißt, Form- und Farbausdruck sollten sich gegenseitig unterstützen. Wie für die drei Grundfarben Rot, Gelb und Blau lassen sich auch für die drei Grundformen Quadrat, Dreieck und Kreis eindeutige, expressive Werte finden. 

HONIG

SHOP

BEEHAUS-SET

GESCHMACKSTRIOLOGIE

Der Honig besteht aus drei über das Jahr, von den gleichen Bienen, entstandene Honigsorten: Obstblüte, Sommerlinde und Waldhonig. Diese sind mit viel Fleiß und Leidenschaft zusammengetragen worden. Zusätzlich zum Honig liegt noch eine Produktbroschüre bei, welche die kreative Umsetzung, Wissenswertes und viele spannende Details näher bringt.

Voriger
Nächster

HONIG

DAS FLÜSSIGE
GOLD

Honig ist der natursüße Stoff, der von den Honigbienen erzeugt wird. Dazu schlucken Bienen Nektar und Honigtau, den sie an Blüten sammeln. Im Bauch werden diese Grundstoffe miteinander vermischt und gelangen in die sogenannte Honigblase. Dort werden die Pflanzensäfte mit Stoffen vermischt, die auf den Zucker wirken. Bis der Honig in die Wabe gelangt, wird er, am Stock angekommen, noch an verschiedene Bienen weitergegeben, bis er richtig gereift ist. 

Wenn Bienen Küssen: Ein echtes Gemeinschaftswerk, von dem wir lernen können. Der Imker entnimmt die gefüllten, verdeckelten Waben und schleudert den Honig als flüssiges Gold heraus. Die Rede vom »Gold der Bienen« hat hier ihren Ursprung. Denn der Honig wird so lange umgearbeitet, bis er gleichsam unbegrenzt haltbar und somit wertstabil ist. Die Unterschiede im Geschmack und Aroma werden von der jeweiligen botanischen Herkunft bestimmt. Die Farbe des Honigs selbst kann dabei von fast farblos bis dunkelbraun sein. 

BEE HAPPY – Es gibt ganz viele tolle Rezepte mit Honig. Doch schon der Geschmack allein ist so vielfältig in der Entfaltung, sodass wir empfehlen: Einfach pur genießen 

Voriger
Nächster

HERKUNFT

DES HONIGS

Unser Bienenhonig ist ein regionales Produkt hier aus Weimar und stammt von den beiden Hobbyimkern Maik Haufe und Mario Rossow mit Familien, die für ihr Engagement rund um die Biene bereits 2016 mit dem Weimaer Umweltpreis »Weimar summt und brummt« und vom Land Thüringen auch mehrfach als »Thüringer Bienenfreunde« ausgezeichnet wurden. Ihre Bienenvölker befinden sich am Bienengarten in Weimar-Tröbsdorf und im Thüringischen München bei Bad Berka im Ilmtal. 

Voriger
Nächster

BEEHAUS

DAS PROJEKT

Der Beehaus Honig schlummerte die letzten Jahre ein wenig in der Schublade. Die Idee stammt von der heutigen Kreative Direktorin Sabrina Rossow, die selbst an der Bauhaus Universität in Weimar studiert hat. Ausgeführt wurde es 2020 als Semesterprojekt von Alina Merkle in ihrem Studium der Visuellen Kommunikation, in der Professur Visuelle Kommunikation Bild – Text – Konzeption bei Prof. Burkhardt von Scheven. Von der Produktentwicklung, über die Verpackung, bis hin zur Vermarktung, hat sie die Idee begleitet, umgesetzt und mit den Imkern erarbeitet.